RadioNiggli deutsch deutsch english english
Lucas Niggli - drums/percussion

Lucas Niggli-Peter Conradin Zumthor DRUM DUO

Lucas Niggli-Peter Conradin Zumthor DRUM DUO
francesca pfeffer

Lucas Niggli  drums, percussion
Peter Conradin Zumthor  drums, percussion

Das im Jahre 2004 gegründetet Drum Duo Zumthor-Niggli spielt neben eigenen Stücken und Improvisationen auch zwei Kompositionen vom Schweizer Komponisten Felix Profos  - der für dieses Duo die beiden mitreissenden Stücke „erster Tanz“ und „zweiter Tanz“ komponiert hat. Niggli-Zumthor bilden eine Achse im Internationalen Drum Quartet „BEAT BAG BOHEMIA“ das sowohl in Afrika und in Europa für sprühende Konzerterlebnisse sorgte.
hier ein Filmchen_ Live in Lodz (PL)
„Die musikalische Kommunikation ist – zunächst einmal – nach innen gerichtet. Goethes Wort vom Streichquartett, man höre hier vier vernünftige Leute sich miteinander unterhalten, ließe sich auch auf das Drum Quartet übertragen. Nur dass außer der Vernunft auch noch eine Menge Ekstase am Werke ist. Eine aus spieltechnischer Vernunft und Präzision geborene Ekstase – die beste Voraussetzung, um den Funken auf das Publikum überspringen zu lassen.“ (Elisabeth Schwind. Südkurier).

Und hier eine Fotostrecke von Bernd Wendt aus dem Loft Köln.

Lucas Niggli-Peter Conradin Zumthor DRUM DUO

Das Duo Zumthor-Niggli vereint zwei feingliedrige Perkussionspoeten der jüngeren Schweizer Szene.
Zwei Magiern gleich, sitzen die beiden inmitten ihrer Trommeln und entlocken ihrem Instrumentarium vielschichtigste Klänge und Rhythmen. Sie bringen ihre Instrumente zum Singen wie andere die Sprache. So vieldeutig wie die Poesie , so reich ist ihre Musik: sie atmet einmal ruhig und bedächtig, ein andermal hyperventilierend, schweisstreibend intensiv. Zumthor und Niggli erproben so verschiedene Formen des Zusammenspiels und Wirkungsmöglichkeiten der Perkussion. Sie verdichten komplexe Rhythmen zu einem orchestralen Ganzen.
Ihre Musik ist erfüllt von Eingebung und Schwung – garantiert ein körperliches Konzerterlebnis.


Alfred Zimmerlin
in den Linernotes: " Lucas Niggli und Peter Conradin Zumthor sind keine klassischen Schlagzeuger; sie kommen von der Rockmusik, dem (Free-)Jazz, der frei improvisierten Musik. Das Physische und Grooveige der beiden exorbitant schwer zu spielenden Profos-Tänze liegt ihnen, sie geniessen es. Gleichzeitig widersprechen die kompositorische Klarheit und Strenge und die Abwesenheit einer formalen Narration den wuchernden, klangsinnlichen, emotional explosiven  und gestischen Materialentwicklungen, welche Niggli / Zumthor sonst an ihren Duo-Konzerten (und anderswo) frei improvisierend schaffen. Ein neu-anderer, sehr reduzierter Ansatz ist notwendig, um den beiden von Profos so auf den Punkt gebrachten Kompositionen auf Augenhöhe zu begegnen..... Dieses Erlebnis vermittelt erstaunlicherweise auch der Tonträger, in dessen Zentrum Niggli und Zumthor ERSTER TANZ und ZWEITER TANZ von Felix Profos präsentieren. Es gelingt ihnen, daraus mehr als die «Fotografie» einer Konzertaufführung zu machen, und zwar gerade, weil sie mit viel Gespür für Kinesis und Katharsis von Profos' Werken eine stimmige musikalische Umgebung geschaffen haben, welche einen die Compact Disc als Ganzheit erleben lässt: die Lautsprecher lassen eine Klang-Raum-Zeit-Skulptur entstehen, welche gleichermassen Kopf, Herz und Körper herausfordert und bewegt........ Das Vergehen von Zeit verliert seine Bedeutung. Es lohnt sich, seine Zeit mit dieser auf jeder Ebene durchgestalteten CD von Niggli / Zumthor zu verbringen.

Lucas Niggli-Peter Conradin Zumthor DRUM DUO
faceboolinkedinlinkedinyoutube