RadioNiggli deutsch deutsch english english
Lucas Niggli - drums/percussion

Paul Plimley - Barry Guy - Lucas Niggli: HEXENTRIO

Paul Plimley - Barry Guy - Lucas Niggli: HEXENTRIO

Paul Plimley: piano
Barry Guy: bass
Lucas Niggli: drums

Dieses Hochenergie –Trio pflegt einen absolut entstaubten Umgang mit der belasteten und doch großartigen Besetzungsformel des Jazz: Das Piano-Trio, vielleicht etwa mit der Symbolträchtigkeit eines Streichquartetts in der klassischen Musik zu vergleichen, ist immer noch ein an Farben und Interaktionsmöglichkeiten enorm reiches Spielfeld. In dieser Konstellation treffen aber hier nicht nur drei mit vielen Wassern gewaschene Improvisatoren aufeinander, die allesamt auch zu den Erneuerern der Spielweisen ihrer Instrumente gehören, sondern hier begegnen sich drei Musiker, die sich alle auch als Komponisten im Bereich von zeitgenössischer Musik, Performance und aktuellen Formen des Jazz betätigen. Der Pianist wird hier nicht von einer Rhythmus-Sektion begleitet, die eingefahrenen Rollen werden konstant demontiert, und es entsteht so eine äußerst agile, intensive Trio-Musik, die geprägt ist von hohem formalen Bewusstsein, flinken Wendungen, schönen Klängen, Witz und einer Disziplin, die den Improvisationen eine besondere Dringlichkeit gibt.

Paul Plimley - Barry Guy - Lucas Niggli: HEXENTRIO

Das Gespann Barry Guy – Lucas Niggli, das bereits auf eine längere Geschichte zurückblicken kann ( im Trio Demierre – Guy – Niggli, im Quintett Lucas Niggli BIG ZOOM, in Barry Guys London Jazz Composers Orchestra ( Edition 2009) wird hier mit Kanadischen Pianisten Paul Plimely, einem der führenden Köpfe in der amerikanischen Szene der Improvisation, zum Dreieck erweitert, und findet mit ihm den idealen Partner für einen Tanz auf dem hohem Seil ohne Netz und doppelten Boden. Plimley-Guy-Niggli spielten bereits zwei fulminante Auftritte am Jazzfestival Vancouver 2010.

Paul Plimley - Barry Guy - Lucas Niggli: HEXENTRIO
faceboolinkedinlinkedinyoutube